BraWo-Gemeinwohl-Preis


Freiwilliges Engagement von Bürgerinnen und Bürger ist ein sehr wichtiger Beitrag zum „Gemeinwohl“. Mit dem Preis soll das Gemeinwohl-orientierte, freiwillige Engagement von Studierenden der Ostfalia Hochschule belohnt und zum Vorbild werden.

WER DARF SICH FÜR DEN PREIS BEWERBEN?

Für den an der Ostfalia verliehenen Preis können sich ausschließlich Studierende der Hochschule bewerben. Die Bewerbung erfolgt durch das zeitversetzte Einreichen eines Bewerbungs- und eines Abfragebogens.

Beispiele für freiwilliges, ehrenamtliches Engagement sind: Trainer- und Betreuertätigkeiten in Sportvereinen, Mitarbeit in einer Alten- oder Behinderteneinrichtung, bei einer Freiwilligen Feuerwehr oder beim THW, freiwilliges Engagement in einer kirchlichen Einrichtung, in einer Flüchtlingshilfeinitiative oder einem Naturschutzprojekt.

Keinesfalls muss die Bewerberin bzw. der Bewerber die geregelte Beschäftigung als Ehrenamtlicher in einem Verein oder einer Einrichtung (Entlohnung durch Ehrenamts- oder Übungsleiterpauschale) nachweisen. Auch die Mitarbeit in freien Initiativen oder Projekten berechtigt zur Teilnahme.

WIE ERFOLGT DIE AUSWAHL DER PREISTRÄGER*INNEN?

Die Preisträger*innen werden aus allen Bewerbungen durch eine Jury - bestehend aus der Präsidentin der Ostfalia Hochschule Prof. Rosemarie Karger, der Leiterin der Direktion Wolfsburg  der Volksbank BraWo Claudia Kayser sowie der Geschäftsführerin des EngagementZentrums Monika Schmidt - ausgewählt. Ein studentisches Mitglied der Ostfalia Hochschule berät die Jury, nach einer Vorauswahl der für den Preis in Frage kommenden Kandidatinnen bzw. Kandidaten.

WIE KANN MAN SICH FÜR DEN PREIS BEWERBEN?

Die Bewerbung für den BraWo-Gemeinwohl-Preis 2022 erfolgt durch die Teilnahme an zwei Bewerbungsphasen.

Bewerbungsphase 1 beginnt am 29. Oktober 2021 und endet am 28. Januar 2022. Die ist zugleich die Abgabefrist für den Bewerbungsbogen.

Bewerbungsphase 2 beginnt am 1. März 2022 und endet am 8. Juli 2022. Dies ist zugleich die Abgabefrist für den Abfragebogen.

Die Teilnahme an beiden Bewerbungsphasen ist notwendig, um für den Preis ausgewählt werden zu können.

Anna Salbach, Referentin für PR/Alumni/Netzwerke & Stiftungen des Bereichs Hochschulentwicklung und Kommunikation der Ostfalia, freut sich auf Ihre Bewerbungen. Ihre Kontaktdaten finden Sie hier.

WANN UND WIE WERDEN DIE PREISTRÄGER*INNEN AUSGEZEICHNET?

Die Preisverleihung des BraWo-Gemeinwohl-Preis 2022 findet am 19. September 2022 im Rahmen der Erstsemesterbegrüßung im CongressPark Wolfsburg statt. Bei der Verleihung erhalten die Preisträger*innen jeweils eine Skulptur, eine Urkunde und ein Preisgeld in Höhe von 250 Euro.

WELCHE ROLLE ÜBERNIMMT DAS ENGAGEMENTZENTRUM BEIM BRAWO-GEMEINWOHL-PREIS?

Das EngagementZentrum stärkt langfristig das Gemeinwohl-orientierte Engagement in der BraWo-Region (Braunschweig, Wolfsburg, Gifhorn, Peine, Salzgitter). Dazu gehört es, für das freiwillige Engagement von Bürgerinnen und Bürgern zu werben. Die Vergabe des Preises soll die Leistung der Preisträger*innen für das Gemeinwohl honorieren und andere Studierende animieren, ein eigenes, freiwilliges Engagement aufzunehmen oder fortzusetzen.

Das EngagementZentrum steht allen Studierenden, die auf der Suche nach einer passenden Stelle für ein eigenes Engagement in Braunschweig und der Region sind, beratend zur Seite. Nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf! Ansprechpartner für Ihre Fragen zu einem eigenen Engagement und zum BraWo-Gemeinwohl-Preis ist Matthias Marx - erreichbar telefonisch unter 0531-809132-1453 oder per Email an matthias.marx@engagementzentrum.de.

IMPRESSIONEN DER ERSTEN PREISVERLEIHUNG 2021:

Die Preisverleihung des BraWo-Gemeinwohl-Preis 2021 fand am 7. Oktober 2021 in der Ostfalia Hochschule am Standort Wolfenbüttel statt. Die Veranstaltung wurde unter Einhaltung der 3G-Regel durchgeführt. Nähere Informationen zur Preisverleihung und dem gemeinnützigen Engagement unserer ersten Preisträger finden Sie in der Ausgabe 01/2022 der Ostfalia Hochschulzeitung.

Jetzt Beitrag im PDF-Format abrufen

Verleihung des BraWo-Gemeinwohl-Preis 2021 am 7. Oktober 2021 in der Cafeteria der Ostfalia Hochschule

Drei Skulpturen für drei Preisträger*innen des BraWo-Gemeinwohl-Preis 2021

 Rede von Claudia Kayser, Leiterin der Direktion Wolfsburg der Volksbank BraWo

Preisübergabe an Finn Franzen

Preisübergabe an Theresa Marie Jakob

Preisübergabe an Cato Yorck Bohlens

Gruppenfoto von Preisträger*innen und Jury

BraWo-Gemeinwohl-Preisträger*innen 2021

Ostfalia Hochschule Campus Wolfenbüttel