Magazin

In unserer Magazin-Rubrik veröffentlichen wir in regelmäßigen Abständen Neuigkeiten aus dem Bereich des Spendens, Stiftens und ehrenamtlichen Engagements. Außerdem informieren wir über unsere kommenden Veranstaltungen, Aktionen und Projekte und unser Dienstleistungsangebot.

Fördermittel von (Sozial-)Lotterien: Attraktive Finanzierungsquelle für gemeinnützige Projekte

Zuwendungen von Lotterien können für gemeinnützige Organisationen eine zentrale Einnahmequelle bei der Finanzierung ihrer Projekte und Aktivitäten sein. In Deutschland werden pro Jahr schätzungsweise 3 bis 3,5 Milliarden Euro an diese Gruppe vergeben. Wir informieren Sie über den grundsätzlichen Aufbau des deutschen Lotteriewesens und die bekanntesten Soziallotterien.

Gemeinnütziges Engagement von Unternehmen: 5 Wege zum Gemeinwohl beizutragen

Unternehmen sind das Rückgrat unserer Wirtschaft. Die Steigerung des eigenen Profits steht im Zentrum ihrer Aktivitäten. Gleichwohl suchen immer mehr Unternehmen nach Wegen nicht nur das Wohl ihrer Gesellschafter und Arbeitnehmer zu fördern, sondern das der Gesellschaft als Ganzes. In unserem Magazin-Beitrag präsentieren wir Ihnen fünf Beispiele gemeinnützigen Unternehmertums – klassische und moderne, bekanntere wie unbekanntere.

Mehr Spenden über die eigene Website gewinnen: Darauf kommt es an

Die Internetseite Ihrer Organisation ist mitunter das erste Medium, mit dessen Hilfe sich Interessierte und potenzielle Spenderinnen und Spender über Ihren Verein oder Ihre Stiftung informieren. In unserem Beitrag geben wir sieben Tipps, wie Sie Ihre “digitale Visitenkarte“ so optimieren, dass die Zahl der Spenden steil nach oben geht.

Arbeiten Sie noch oder kooperieren Sie schon? – Wie Sie mit Ihrer gemeinnützigen Organisation von Kooperationen profitieren

Welche negativen Folgen es haben kann, sich in Abhängigkeit von Dritten zu begeben, führt uns die aktuelle Energiekrise gerade drastisch vor Augen. Gleichwohl gibt es auch Kooperationen, bei denen beide Seiten unmittelbar und im besten Fall langfristig profitieren. Trotz ihrer Vorteile sind diese im gemeinnützigen Non-Profit-Sektor bislang eher die Ausnahme. Wir zeigen Ihnen, wie es sich für Sie lohnt, mit anderen Organisationen in unterschiedlichen Bereichen zusammenzuarbeiten.

Vom Wert der Dauerspenden: Wie Sie auch in Krisenzeiten konstant Spenden gewinnen

Wir erleben eine von Krisen und Unsicherheiten geprägte Zeit. In diesem schwierigen Umfeld kommt Dauerspenderinnen und -spendern bei der Finanzierung gemeinnütziger Organisationen eine besondere Bedeutung zu. Wir geben Ihnen 3 simple, aber wirkungsvolle Tipps, was Sie beherzigen sollten, um Ihre bestehenden Spender zu behalten und für lange Zeit an Ihre Organisation zu binden.

Die Verbrauchsstiftung: Apfelkiste statt Apfelbaum

Die Verwirklichung ihrer gemeinnützigen Ziele auf Dauer sicherzustellen, ist eines der Hauptmotive, das Menschen dazu veranlasst, eine Stiftung zu gründen. Mit einer Verbrauchsstiftung lässt sich dagegen ein gemeinnütziger Zweck für eine gewisse Dauer mit einem größeren Vermögen fördern, ohne dass die Stiftung auf die Ewigkeit angelegt ist. In unserem Beitrag erfahren Sie, was für das Modell der Verbrauchsstiftung spricht.

Mehr als Geldspenden: Vom Wert des Dritten Sektors in Kriegszeiten

Die Unterstützung der vom Ukraine-Krieg betroffenen Menschen ist in Deutschland überwältigend. Zahlreiche Hilfeleistungen des Staates, der Wirtschaft und des Dritten Sektors wurden seit Kriegsausbruch unbürokratisch initiiert. Wir informieren Sie über die wohl bekanntesten gemeinnützigen Initiativen.

Viel zu gewinnen: Warum sich Stiftungen mit Fundraising immer noch (zu) schwertun

Die Zahl an Stiftungen mit eigener Fundraising-Strategie dürfte proportional betrachtet auch im Jahr 2022 weit hinter der Zahl an Vereinen, die eine solche besitzen, zurückliegen. Die Gründe dafür sind vielfältig, sollten das Fundraising von Stiftungen jedoch keinesfalls ausbremsen.

Weitere interessante Neuigkeiten aus dem Non Profit-Bereich und speziell zu unseren Aktivitäten finden Sie auf unserer Facebook-Seite und in unserem viermal im Jahr versendeten Newsletter. Wenn auch Sie unseren Newsletter erhalten möchten, melden Sie sich gerne unterhalb an.